Friedhelm Riegel feierte seinen 80. Geburtstag

Baumeister Friedhelm Riegel

Baumeister Friedhelm Riegel

Das Düsseldorfer Urgestein Friedhelm Riegel feierte am 17. Mai 2015 die Vollendung seines 80. Lebensjahres. Der Baumeister der Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze hatte seine Geburtstagsgäste ins traditionsreiche Brauhaus „Zum Schlüssel“ eingeladen. Und das nicht ohne Grund. Denn genau dort, auf der Bolkerstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zu Heines Geburtshaus, hatte Friedhelm Riegel 47 Jahre (!) den Prinzenpaar-Empfang moderiert. Schließlich übergab er 2014 den „Moderatoren-Staffelstab“ an Carsten Franke, in der Session 2013 Karnevalsprinz der Landeshauptstadt Düsseldorf. Er ist nun der Conférencier des beliebten Treffens der Prinzenpaare aus der Region im Brauhaus.
Pünktlich um 11 Uhr begann die Geburtstagsfeier mit der Begrüßung der Gäste und einer kurzen Rede von Friedhelm Riegel. Einige Worte des Lobes und der Wertschätzung folgten durch den Chef der Brauerei, Karl-Heinz Gatzweiler. Leckere Bierchen zwischendurch überbrückten die Zeit bis zum Mittagessen.
Dann wurde „Stargast“ Ernst Hilbich erwartet. Der Kabarettist und Ehemann von Lotti Krekel, inzwischen auch schon 84 Jahre alt, begann seine Karriere am Düsseldorfer Kom(m)ödchen an der Seite von Lore Lorentz. Dort wirkte er von 1958 bis 1971. Aufgrund eines Staus auf der Autobahn kam er zu Friedhelms Geburtstagsfeier verspätet aus Köln. Das Warten sollte sich aber gelohnt haben, denn er hielt ein Lobgedicht (echt!) auf Friedhelm, abgelesen vom iPad(!).
Natürlich durfte dieses Geschenk beim runden Geburtstag nicht fehlen: Der Jubilar erhielt ein sehr schönes Album mit Fotos und Zeitungsauschnitten unter dem Motto „80 Jahre Friedhelm – der Weg durch Brauchtum und Karneval und auf Reisen“. Gegen halb vier löste sich dann die Geburtstagsgesellschaft so langsam auf.
Aus der Gästeliste: Gattin Ruth, Kinder und Enkel der Riegels, die gesamte Familie Gatzweiler, Hermann Josef Raths (1. Vorsitztender und Ehrenpräsident der „Großen Karnevalsgesellschaft 1890 Düsseldorf“), Ernst Hilbich sowie Freunde und Weggefährten.