Die Spiesratze auf dem Oktoberfest

Die Spiesratze in Ratingen (v.l.): Ursel Krudwig, Frau Klusmeier, Dennis Klusmeier, Diplom-Handlanger Emil Höhn von den Ratinger Spiesratzen, Wolf-Detlev Göris, Vorsitzender Heinz Krudwig und Geschäftsführer Wilhelm Rosenbaum.

Die Spiesratze in Ratingen (v.l.): Ursel Krudwig, Frau Klusmeier, Dennis Klusmeier, Diplom-Handlanger Emil Höhn von den Ratinger Spiesratzen, Wolf-Detlev Göris, Vorsitzender Heinz Krudwig und Geschäftsführer Wilhelm Rosenbaum. Uwe Schnierer hat auf den Auslöser gedrückt.

Foto Oktoberfest Ratingen II

Nicht bis nach München zur Theresienwiese mussten die Spiesratze fahren, um das Oktoberfest zu besuchen, sondern nur wenige Kilometer in die Nachbarstadt Ratingen. Die Schwestergesellschaft 1. KG Grün-Weiß Ratinger Spiesratze hatte zu ihrem Oktoberfest geladen und die Düsseldorfer Spiesratze waren mit einer Abordnung der Einladung gerne gefolgt.

Wie Schatzmeister Uwe Schnierer feststellte, „war es in Ratingen sehr schön“. Neben Bayrischen Getränken und leckeren Schmankerln (Weißwurst, Krustenbraten etc. ) gab es auch noch tolle Aktionen zu bestaunen: Baumstammsägen, Nageln und Maßkrugstemmen. „Bei diesem tollen Wetter war es so ziemlich ein Selbstläufer. Gute Gespräche konnten wir auch alle führen“, lautete das Fazit von Uwe Schnierer.

 

Fotos: Uwe Schnierer