Hans Heinrichs: Jahrgedächtnis

Grab Hans Heinrichs

Das Grab von Hans Heinrichs auf dem Stoffeler Friedhof; rechts neben dem Grabstein die „Spiesratze-Schale“.

Am 8. Juli 2016 verstarb Hans Heinrichs im Alter von 90 Jahren. Der Mann mit dem „Schifferklavier“ hatte jahrzehntelang die musikalische Szene im Düsseldorfer Karneval beherrscht wie kein anderer. Nicht nur die Vielzahl der auch von ihm komponierten Lieder blieb in Erinnerung, sondern auch seine charmante und zurückhaltende Art.

Anlässlich des Jahrestages seines Todes besuchte nun eine Abordnung der Düsseldorfer Spiesratze, unter Leitung des Vorsitzenden Heinz Krudwig, das Grab auf dem Stoffeler Friedhof. Gemeinsam mit seiner Witwe Hildegard „Franzi“ Heinrichs wurde eine wunderschöne Blumenschale neben das Grab gestellt. In Absprache mit ihr wurde der Blumengruß der Spiesratze erst zum Jahrgedächtnis gegeben und nicht schon zur Beisetzung. „Ein wunderschönes Blumengesteck, darüber wird sich Hans bestimmt sehr freuen“, sagte eine sichtlich gerührte Franzi Heinrichs.

Fotos: Bernhard Lück

Grabbesuch Hans Heinrichs

Franzi Heinrichs und Heinz Krudwig am Grab von Hans Heinrichs.