Spiesratze-Wagen kurz vor der Fertigstellung

"So müsst Ihr die Farbe mischen" - Künstler Willi Wukasch gibt den Spiesratzen Hilfestellung.

„So müsst ihr die Farbe mischen“ – Künstler Willi Wukasch gibt den Spiesratzen Hilfestellung.

Immer, wenn das große Schild für den Wagen bearbeitet und mit dem Motto versehen wird, steht die Vollendung eines Karnevalswagen unmittelbar bevor. So ist es auch bei den Spiesratzen, die in Kürze ihren Wagen komplett fertig gestellt haben werden und damit deutlich vor dem Richtfest (7. Februar 2015) das Gefährt präsentieren können. Seit Anfang November hat das Wagenbau-Team der Spiesratze „ganze Arbeit“ geleistet und in vielen Stunden den Wagen gebaut. Zuletzt wurde besonders viel gearbeitet, denn schließlich sollte der Wagen rechtzeitig fertig werden. „Es war riesig, die Zeit in der Wagenbauhalle hat Spaß gemacht“, sagte Diplom-Handlanger Wilhelm Rosenbaum, der auch Geschäftsführer der Spiesratze ist und sich jetzt auf das Richtfest freut.

Was besonders die zurückliegende Zeit erfreulich gekennzeichnet hat, war die Hilfsbereitschaft der verschiedenen Wagenbau-Teams untereinander. Man half sich in jeder erdenklichen Situation, gab Ratschläge und Informationen. „Das macht die unbeschreibliche Atmosphäre in der Wagenbauhalle aus“, war von Oberbaurat Bernhard Lück zu vernehmen, „man wurde nie mit einem Problem allein gelassen.“ Auch die Profis waren sich nicht zu schade, mit Tipps und Hilfestellungen den Karnevalisten zur Seite zu stehen. Ob es um die Frage ging, welche Farbe wohl am besten geeignet sei, oder welche handwerklichen Kniffe zu beachten seien – man blieb keine Antwort schuldig. So gab auch Künstler Willi Wukasch den Spiesratzen bei der Bemalung des Wagen-Schilds wertvolle Tipps