Seit 25 Jahre Vorsitzender der Spiesratze: Heinz Krudwig wird 75

Heinz Krudwig, seit 1992 an der Spitze der Spiesratze.

Heinz Krudwig, seit 1992 an der Spitze der Spiesratze.

Am  Samstag, 3. Juni 2017, vollendet Heinz Krudwig sein 75. Lebensjahr. Seit 1992 leitet er als Vorsitzender die Geschicke der Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze und hat damit den legendären Hans Ludwig Lonsdorfer, der von 1957 bis 1981 Vorsitzender der Spiesratze war, in der Anzahl der Amtszeitjahre überholt. Dabei gibt es kaum ein Amt oder eine Aufgabe, die er bei den Spiesratzen nicht schon ausgeübt hätte. Das spektakulärste Amt hat er Hans Ludwig Lonsdorfer zu verdanken: 1962 ernannte er ihn kurzerhand zum „Materialverwalter auf Lebenszeit“. Was möglicherweise nur wenige wissen: Diesen Posten bekleidet er auch heute noch. Und so ist es nicht verwunderlich, dass in seiner Garage in Gerresheim viele historische Unterlagen und Gegenstände der Spiesratze  aufbewahrt werden.

Heinz Krudwig kam schon sehr früh mit dem Karneval in Verbindung – durch seinen Vater Jupp, einem aktiven, engagierten Spiesratze-Mitglied. Mit acht Jahren nahm der kleine Heinz im Jahr 1950 erstmals in „Spiesratze-Uniform“, dem Baselöngken, am Düsseldorfer Rosenmontagszug teil. 1960 wurde er schließlich Mitglied der Spiesratze – mit 18 Jahren, denn vorher war es damals nicht möglich.

Erste Teinahme am Düsseldorfer Rosenmontagszug 1950: Der achtjährige Heinz neben seinem Vater Paul.

Erste Teinahme am Düsseldorfer Rosenmontagszug 1950: Der achtjährige Heinz neben seinem Vater Jupp.

Seine Karriere bei den Spiesratzen ging rasch weiter: 1984 wurde er 2. Vorsitzender, 1992 übernahm er, zunächst kommissarisch, den Vorsitz des Vereins von Heiner W. Havermann. Später wurde er auf der Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern eindrucksvoll in seinem neuen Amt bestätigt. Von 1998 bis 2002 war er zusätzlich Oberpolier.

Dem Trubel um seinen Geburtstag entflieht er. Gemeinsam mit seiner Frau und seinem Sohn wird er den Jubeltag in Geisenheim (Rheingau) bei seiner Tochter, seinem Schwiegersohn und seinen Enkelkindern verbringen, um dort, im Familienkreis, seinen 75. Geburtstag zufeiern.

Fotos: Spiesratze-Archiv