Einige kleine, aber wichtige Nachrichten

Neuer Job für Carsten Franke

Seniorenkaffee St. Anna Stift 04.02.2013

Der Höhepunkt des Närrischen Seniorenkaffees am 3. Februar 2013 im St. Anna-Stift: der Besuch des Prinzenpaares.

In der Session 2013 war Carsten Franke Karnevalsprinz der Landeshauptstadt Düsseldorf. Zusammen mit seiner Venetia Ursula (Schmalz) regierte er damals die Düsseldorfer Narren unter dem Motto „Och dat noch“. Bis Oktober 2017 war er Co-Pilot bei Air Berlin, ehe die zweitgrößte deutsche Airline in die Insolvenz schlidderte. Carsten Franke war plötzlich arbeitslos. Doch Carsten hatte Glück, und schon im Januar 2018 erhielt er eine Stelle als Kapitän bei der Fluggesellschaft Germania.

Carsten FrankeÜbrigens: Carsten Franke (Foto links, Mitte) war einer der wenigen Prinzen, die am Aschermittwoch zur Hoppeditz-Beerdigung in den Stadtgarten gekommen waren. Dieses Foto entstand am 13. Februar 2013.

Quelle: Rheinische Post
Fotos: St. Anna- Stift, Ralf Krudwig

 

 

 

 

Hohe Auszeichnung

Rosenmontag 2017

Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel (Foto, hier mit Heinz Krudwigs Enkeltochter) und der der 1. Vorsitzende des Düsseldorfer Kult-Vereins, Robert Schäfer, werden von den Mostertpöttches mit der Karl-Klinzing-Plakette ausgezeichnet. Winfried Ketzer, Diplom-Handlanger der Spiesratze und Baas der Gilde der Karnevalskünstler, begründete die Entscheidung damit, dass „das Zusammenspiel der beiden und die Identifizierung des Vereins mit dem Lebensgeist der Düsseldorfer“ herausragend ist.

Die Karl-Klinzing-Plakette, 1960 erstmals vergeben, erinnert an einen der legendärsten Vortragskünstler in Düsseldorf überhaupt. Karl Klinzing verstarb leider viel zu früh (im Oktober 1951).

Sein Sohn Karl wahrte die Tradition als erfolgreicher Büttenredner. Von 1968 bis 1981 war er darüber hinaus Oberpolier der Spiesratze. In dieser Funktion folgte ihm auch sein Sohn Wolfgang nach – also der Enkel von Karl Klinzing sen. -, der von 1981 bis 1986 die Wasserwaage bei den Spiesratzen schwang. Der Name „Klinzing“ ist also in der Gesellschaft fest verankert, 18 Jahre leiteten die beiden die Spiesratze-Sitzungen.

Quelle: Spiesratze-Archiv, Rheinische Post Foto: Ralf Krudwig 

 

Runder Geburtstag

Am 12. August 2018 vollendete Christoph Joußen, ehemaliger Geschäftsführer des Comitees Düsseldorfer Carneval (CC), sein 50. Lebensjahr. Der Diplomhandlanger der Spiesratze war von 2012 bis 2015 im Vorstand des CC. Er hatte damals die Nachfolge von Jürgen Rieck als Geschäftsführer angetreten, stand dann aber 2015 für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung.

Christoph Joußen wurde 2013 als Ehrenmitglied in die Gilde der karnevalistischen Bauhandwerker aufgenommen und darf seit dieser Zeit den Titel Diplom-Handlanger tragen. Die Spiesratze gratulieren ihm nachträglich ganz herzlich zu diesem runden Geburtstag und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.