Der „Troubador vom Rhein“ wird 90: Ralph Marquis feiert runden Geburtstag

Ralph Marquis

Ralph Marquis

Anlässlich der Vollendung seines 90. Lebensjahres am 1. Juni 2017 würdigen die Spiesratze ihr langjähriges Mitglied, Bausenator Ralph Marquis, und gratulieren ihm zu diesem runden Geburtstag. Seit mehr als 35 Jahren ist der „Troubadour vom Rhein“, wie er dank seiner markanten Stimme genannt wird, aktives Mitglied der Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze und Träger des „Goldenen Violinschlüssels“.Ralph Marquis wurde in Düsseldorf geboren und ist damit „ne ächte Düsseldorfer Jong“. Mit 19 Jahren studierte er am Robert-Schumann-Konservatorium klassische Musik und wurde dort als Bariton ausgebildet. Als Botschafter Düsseldorfs bereiste er viele Länder, und so zählten die Auslandsaufenthalte in Namibia, San Francisco, Osaka, Bangkok und Taiwan zu den Höhepunkten seiner Karriere. Sein Repertoire ist sehr umfangreich: Oper, Operette, italienische Folklore und Musical.

Durch Hans Ludwig Lonsdorfer und Werner „Schappi“ Küppers kam er Mitte der 1970er Jahre zum rheinischen Brauchtum und der damit verbundenen volkstümlichen Musik. Unvergessen sein von ihm geschriebene Lied: „Im Rheinland geboren und da gehör ich hin, wie schön, dass ich ein Düsseldorfer bin.“ Zusammen mit Hans Heinrichs, der im vergangen Jahr verstorben ist, bildete er ein Duo, das weit über die Grenzen Düsseldorfs hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte. Ralph Marquis fühlt sich nach wie vor aktiv der Musik und dem Gesang verbunden. Außerdem erhielt er vor einigen Jahren eine weitere hohe Auszeichnung: Er wurde auf Grund seines sozialen Engagements mit dem Martinstaler ausgezeichnet. Ganz besonders wurde hervorgehoben, dass er bei vielen Seniorenveranstaltungen ohne Gage auftrat.

 

Friedhelm Funkel bleibt Fortuna-Trainer

Foto Esprit Arena 2017

Beim letzten Heimspiel der Saison 2016/17 sorgten 37.200 Zuschauer für eine prächtige Kulisse in der Esprit Arena.

Nur wenige Tage, nachdem Fortuna Düsseldorf den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft und mit 42 Punkten (Platz elf) noch ein respektables Ergebnis erzielt hatte, wurde der Vertrag mit Fortunas Trainer Friedhelm Funkel verlängert. Er wird also auch in der Ende Juli beginnenden Zweitliga-Saison 2017/18 wieder an der Seitenlinie sitzen oder stehen (wohl mehr stehen). Übrigens: Er erwartet ein deutlich besseres Abschneiden als in dieser Saison, dieses Ziel verriet er in einem Interview mit der Rheinischen Post. Na denn. Mehr als 37.000 Zuschauer in der Esprit Arena sahen am letzten Spieltag den 1:0-Erfolg über Erzgebirge Aue. Auch die leidgeprüften Fortuna-Fans hoffen auf eine bessere Saison.

Rosenmontag 2017

Rosenmontag 2017: Ein neues karnevalistisches Gesangsduo gab sein Debüt an der Wielandstraße – Friedhelm Funkel und Rainer Lieverscheidt von „Alt Schuss“.

Schon seit vielen Jahren beteiligt sich die Fortuna mit einem eigenen Wagen am Düsseldorfer Rosenmontagszug. So war es auch am 27. Februar 2017, als der Fortuna-Wagen mit prominenter Besatzung für viel Aufsehen bei den Jecken am Straßenrand sorgte. Trainer Friedhelm Funkel war ebenfalls mit an Bord, und er feierte kräftig mit auf der „After-Zoch-Party“ im Brauereiausschank Frankenheim an der Wielandstraße. Dorthin verschlägt es nach dem Umzug nicht nur die Spiesratze, sondern auch die Fortuna. Denn die Privatbrauerei Frankenheim sponsert neben den Spiesratzen auch den Düsseldorfer Zweitligisten. So ist es nachvollziehbar, dass sich auch einige Fortuna-Offizielle und Fans unter das närrische Volk mischten.

Fotos: Bernhard Lück (1), Ralf Krudwig (2)

Rosenmontag 2017

Rosenmontag 2017: Ein Bild für die Ewigkeit – Friedhelm Funkel hält die Enkeltochter des Vorsitzenden Heinz Krudwig im Arm.

Prinzenpaar mit neuem Spendenrekord

Das neue Prinzenpaar vor dem Rathaus.

Bei ihrer Vorstellung im September 2016 konnten Christian Erdmann und Alina Kappmeier das tolle Ergebnis ihrer Spenden-sammelaktion noch nicht ahnen.

Bei der Hitparade würde man formulieren: Der Shooting-Star der Woche, von Null auf Eins! Dieser etwas weit hergeholte Vergleich umschreibt aber sehr schön, das Ergebnis der Spendensumme, die das Prinzenpaar Christian III. und Venetia Alina in der vergangenen Session erreicht haben: Nach dem Kassensturz standen 77.777 € zu Buche. Eine unvorstellbar hohe Summe, die, um im Vergleich mit den Charts zu bleiben, für lange Zeit die „Hitliste“ anführen wird.

„Die Summe ist aus mehreren Quellen zusammengeflossen“, erklärte Alina Kappmeier bei der Spendenübergabe im Quartier Bohème in der Altstadt. „Da sind zum einen die regulären Spenden, der Verkauf der Orden-Pins, die Erlöse aus der „Charity for Kids-Veranstaltung“ und natürlich die großzügige Gabe der Sparda-Bank.“

Die Aufteilung der Spenden ist dem ehemaligen Prinzenpaar nicht schwergefallen. So profitieren die Jugend im Comitee Düsseldorfer Carneval, die Bürgerstiftung, die Düsseldorfer Tafel und die Düsseldorfer Kindertafel mit teils erheblichen Beträgen von dem hohen Spendenaufkommen. Außerdem wurde das Kinderhilfezentrum bedacht. Besonders die Kindertafel liegt Christian Erdmann sehr am Herzen: „Sie übernimmt ehrenamtlich Patenschaften für die Mittagsverpflegung bedürftiger Kinder an Schulen in Düsseldorf.“

Foto: Ralf Krudwig

Holger Stoldt jetzt unter der Haube

Rosenmontag 2017

Auf dem Turm des Spiesratze-Wagens: Holger Stoldt, ganz rechts mit der Kamera, und Susanne (unverkennbar mit den roten Haaren) – natürlich im Baselöngken!

Nun hat es auch Holger Stoldt „erwischt“: Der Chef von Duesseldorf-Helau.TV und Inhaber der Agentur „Düsseldorfer Ansichten“ hat am 5. Mai 2017 seine Susanne geheiratet. Die Spiesratze gratulieren ganz herzlich zur Eheschließung und wünschen beiden für den gemeinsamen Lebensweg alles Gute.

Beruflich waren sie schon lange ein Paar. Kaum eine Karnevalsveranstaltung in Düsseldorf ohne Helau.TV, ohne Holger Stoldt und Susanne Pracejus. Nicht vorstellbar. So war es auch nicht verwunderlich, dass beide Ende März im Zillertal waren, um hautnah über die inzwischen zur Kultveranstaltung avancierte Düsseldorfer Woche in Hintertux einen 30-minütigen TV-Bericht zu erstellen. Alle namhaften Düsseldorfer Karnevalisten waren dabei, um rheinischen Frohsinn in die Alpen zu bringen.

Helau-TV hat inzwischen 29 (!) halbstündige Filmbeiträge über die meisten Düsseldorfer Karnevalsveranstaltungen gebracht. Immer mittwochs war der närrische Wochenrückblick in Helau-TV zu sehen. Ein Höhepunkt war sicherlich die Mitfahrt von Holger und Susanne auf dem Spiesratze-Wagen am Rosenmontag. Vom Turm aus „fingen“ sie die tolle Stimmung mit der Kamera ein. Zustande gekommen war der Deal auf dem Richtfest der Spiesratze. Dort wurde Holger und Susanne die Mitfahrt angeboten – und beide stimmten sofort zu.

Foto: Ralf Krudwig

Alt Schuss auch im Mittsommer „on stage“

Logo FrankenheimDie Privatbrauerei Frankenheim, seit 2014 einer der Sponsoren der Spiesratze, ist dafür bekannt, während des Jahres viele Veranstaltungen in ihren gastronomischen Betrieben in Düsseldorf zu veranstalten. Auf zwei sei hier besonders hingewiesen:

Unter der Headline „Best of Alt Schuss – Sommer Open Air“ spielt die Düsseldorfer Kultband im Brauereiausschank Frankenheim an der Wielandstraße: Freitag, 16. Juni 2017, Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Zu empfehlen ist aber eine vorherige telefonische Platzreservierung. Und das Beste neben der Musik: „In den Pausen grillt Alt Schuss für Euch.“

P1030235Am 11.11., wenn der Hoppeditz gerade die neue Session eröffnet hat, geht’s in der nahen Gaststätte „Im Goldenen Ring“ rund: Erstmals wird dort am Burgplatz 21 eine „Große Karnevalsparty“ veranstaltet – mit Alt Schuss und den Swinging Funfares sowie weiteren Bands. Und wie heißt es auf dem Ankündigungsplakat: „Gefeiert wird drinnen und draußen!“ Na dann – auf jeden Fall diesen Termin schon mal vormerken!

Foto: Bernhard Lück