Wagenbauer der Spiesratze im Endspurt

Die Venetia auf dem Frontplateau des Spiesratze-Wagens

Die Venetia auf dem Frontplateau des Spiesratze-Wagens

Die Wagenbauer der Spiesratze sind schon auf der Zielgeraden angekommen. Seit November 2014 haben sie am Spiesratze-Gefährt für den Düsseldorfer Rosenmontagszug in der Wagenbauhalle „Am Steinberg“ gewerkelt, montiert, geschraubt, kaschiert. Jetzt sind sie dabei, die Motive farbig zu gestalten.
Schon im Sommer letzten Jahres hat sich das Wagenbau-Team an die zunächst geistige Arbeit gemacht: „Wie kann das aktuelle Düsseldorfer Karnevalsmotto ‚Traumhaft jeck‘ am besten umgesetzt werden?“ Sehr schnell kristallisierte sich die Verbindung zu Venedig heraus. Eine traumhaft schöne Stadt, die auch ‚janz jeck‘ sein kann, aber auf eine ganz andere Weise: Karneval in Venedig!
Schließlich wurde dann eine Assoziation mit unserer Venetia hergestellt – dank der sprachlichen Verwandtschaft mit Venedig und Venetien. Es lag daher nahe, den Spiesratze-Wagen als venezianische Gondel zu konzipieren. Jetzt steht der Spiesratze-Wagen kurz vor der Vollendung und kann am 7. Februar 2015 beim Richtfest der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Wann hat es das schon mal gegeben, dass eine Gondel quer durch Düsseldorf fährt? Die Jecken am Rand des sechs Kilometer langen Zugwegs dürfen sich auf einen tollen Spiesratze-Wagen freuen.