„Ons kritt nix kleen“

P1030333

Hatte sich zum Spiesratze-Motto und zur Gestaltung des Ordens Gedanken gemacht: Oberpolier Dennis Klusmeier.

Vor einigen Wochen hat das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) das Motto für die kommende Session bekanntgegeben: „Uns kritt nix klein – Narrenfreiheit, die muss sein“. Kaum war es „auf dem Markt“, gab es viele zwiespältige Kommentare. The same procedure as every year! „Zu lang, zu sperrig und vor allem wieder mal ein Dialekt-Gemisch – das waren die meist zitierten Anmerkungen. Monika Voss, eine profunde Kennerin der Düsseldorfer Mundart, hat schon 2014 in einem Interview mit dem „Närrischen Arbeitsbuch“ klar Stellung bezogen: „Mir gefällt der Mix von Hochdeutsch und Dialekt nicht. Entweder ganz ‚op Platt‘ oder ‚ganz piekfein‘. Man muss sich für eine Sprachform entscheiden und sollte nicht mischen.“

Die Spiesratze hatten in der Vergangenheit schon mehrfach das offizielle Motto abgewandelt: So hieß es statt „Düsseldorf mäkt sech fein“ bei den Ratzen – janz op Platt – „Düsseldorf brasselt sich op“ (2014), denn schließlich haben sie sich auch die Pflege der Mundart auf ihre Fahnen geschrieben. Und auch beim letzten Motto „Düsseldorf – scharf wie Mostert“ hat man sich lediglich auf das Wort „scharf“ fokussiert (Foto unten).

Inzwischen hat auch die KG Regenbogen, mit über 400 Mitgliedern eine der größten Karnevalsgesellschaften in Düsseldorf, ein eigenes Sessionsmotto: „Min Ding is Din Ding“ heißt es in der kommenden Session  bei den Regenbogen-Jecken. „Das passt wunderbar zu uns. Weil es allgemein Toleranz einfordert.“

Created with Nokia Smart Cam

Überlegungen hinischtlich des Sessionsmottos hat es auch bei den Spiesratzen schon gegeben. „Ons kritt nix kleen, mer müüre met massiv‘ Steen“ ist eine Aussage in Düsseldorfer Mundart, die sich die Bauhandwerker unter den Karnevalisten für die neue Session ausgedacht haben. „Ein Motto, das gut zu uns passt“, hieß es aus Vorstandskreisen der Spiesratze. „Immerhin wurde der erste Teil des offiziellen Mottos übernommen.“ Auch der neue Sessions-Orden wird ganz dem Bauhandwerk gewidmet sein, mit Wasserwaage und Truffel.

 

Fotos: Bausenator Wolfgang Thiedig