Närrischer Senioren-Kaffee im St. Anna-Stift

5.2.2018 Begrüßung Oberpolier

Oberpolier Dennis Klusmeier während der kurzen Begrüßungsrede im St. Anna-Stift. Im Hintergrund auf der Bühne (v.l.): Roswitha Albert, Bernd Reinisch, Albert Weißenfels.

5.2.2018 Blick in den Saal

Blick in den vollbesetzten Saal mit den erwartungsfrohen Gästen.

Nur zwei Tage nach der Großen Sitzung waren die Spiesratze schon wieder im Einsatz. Schon seit vielen, vielen Jahren gastieren sie (immer eine Woche vor Rosenmontag) im St. Anna-Stift in der Altstadt, um dort den „Närrischen Seniorenkaffee“ zu unterstützen. Es ist immer eine außergewöhnliche Veranstaltung, den Bewohnerinnen und Bewohnern des Seniorenheims ein paar vergnügliche Stunden zu bereiten. Das Programm war genau auf die Gäste zugeschnitten. So eroberten Michael Hermes und Heinz Hülshoff mit ihren Liedern die Herzen des Publiukums im Handumdrehen. Auf welcher Bühne werden schon Evergreens (nicht nur Karnevalslieder!) vorgetragen, die die jüngere Generation gar nicht mehr kennt? Im St. Anna-Stift wurde von den beiden Interpreten genau dieses Liedgut vorgetragen.

5.2.2018 Heinz Hülshoff

Heinz Hülshoff

5.2.2018 Claudia Luckas und Gäste

Claudia Luckas (links), Hausleiterin und Diplom-Handlangerin der Spiesratze, hat ebenfalls Spaß am guten Programm. Mit ihr freuen sich Ursula Weißenfels (Mitte) und Gisela Schuldlos.

Winfried Ketzer (als Hausmeister von nebenan), die Schlossturmgarde und die Kindergarde der Originale waren weitere Höhepunkte des kurzweiligen Nachmittags. Auch der Besuch des Prinzenpaares stand auf dem Programm. Es kam mit etwas Verspätung in die Altstadt (Stau auf der Völklinger Straße), aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Da Heinz Hülshoff schon auf der Bühne agierte, unterbrach er kurzerhand seinen Auftritt, um Prinz Carsten II. und Venetia Yvonne ihren Auftritt zu ermöglichen. Übrigens: Keine Selbstverständlichkeit. Danke, Heinz.

Fotos: Bernhard Lück