„Friedhelm Riegel – Botschafter der Düsseldorfer Lebensart“

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Baumeister Friedhelm Riegel

 

Friedhelm Riegel1 001

Friedhelm Riegel in seinem Element: beim Malen.

Unter dieser Überschrift brachte die Rheinische Post einen sehr umfangreichen Artikel über Friedhelm Riegel. In der Rubrik „Heimat . . . entdecken“ war vieles über Friedhelm Riegel, der Ehrenmitglied der Spiesratze mit dem Titel „Baumeister“ ist, zu erfahren. Auch wie er seine Gattin Ruth kennengelernt hatte: Natürlich an einem Rosenmontag! Damals fiel ihm sofort das erste Tanzmariechen der Bürgerwehr nach dem 2. Weltkrieg ins Auge. Friedhelm Riegel ließ nunmehr nicht mehr locker. „Er war charmant und hatte viel Humor“, berichtet Ruth über ihren späteren Ehemann. Drei Kinder und drei Enkelkinder gehören heute zur großen Familie Riegel.
Für die Spiesratze war er viele Jahre erster Ansprechpartner in Sachen Sponsoring, denn damals gehörte die Brauerei Gatzweiler zu den Unterstützern der Gesellschaft. 30 Jahre bereiste Friedhelm Riegel für die Gatzweiler-Brauerei die Welt, machte das das Altbier vom Rhein in Washington, Moskau und Tokio populär. Kein Wunder, dass er 47 Jahre den Prinzenpaar-Empfang in der Hausbrauerei „Zum Schlüssel“ moderierte, ehe er 2014 das Mikro an Carsten Franke (Karnevalsprinz 2013) übefrgab.
Inzwischen hat sich Friedhelm Riegel ganz der Malerei verschrieben. Unter dem Motto „Immer kreativ und aktiv bleiben, nicht ohne Arbeit leben“ bewies er sehr schnell, dass er auch dieses Metier beherrscht. Seine ersten 28 Bilder mit ausschließlich Düsseldorfer Motiven stellte er in einer Bank an der Königsallee aus. Der Vorstand des Kreditinstituts war so von Riegels Bildern angetan, dass er gleich alle kaufte.

Fotos: Spiesratze-Archiv, PSP Print Service Pfeiler