Feste, Feste, 1000 Feste . . .

Die Karnevalsgesellschaften und auch die Vereine des Sommerbrauchtums überbieten sich derzeit mit den Einladungen zu diversen Festen. Während die Schützenvereine im Frühjahr und Sommer natürlich ihre Schützenfeste feiern, tauchen nun zunehmend auch die Karnevalsvereine im Veranstaltungskalender auf: Sommerfest hier, Sommerfest da. Für die Spiesratze ist es unmöglich, auf allen Festen mit einer Abordnung vertreten zu sein. So müssen leider Prioritäten gesetzt werden. Bei diesen Veranstaltungen waren die Spiesratze aber vertreten:
Am 28. Juni fand im Ostflügel des Benrather Schlosses das erste Sommerfest der Benrather Schlossnarren statt. Was für ein Ambiente! Von den Spiesratzen waren Schatzmeister Uwe Schnierer und seine Gattin „mitten drin, statt nur dabei“.
Das Fest der Prinzengarde Rot-Weiß war schon etwas ganz Besonderes. Als Ort für ihr Jubiläums-Sommerfest
(8 x 11 Jahre) durften die „Rot-Weißen“ den Innenhof des Rathauses nutzen. Dort begrüßte Präsident Dirk Kemmer am 4. Juli 2015 rund 400 Gäste, darunter auch die Ratzen Wolf Göris und Oberbaurat Bernhard Lück. Es war gigantisch, und viele wichtigen oder vermeintlich wichtigen Leute waren vertreten, u.a. Angela Erwin, Karl-Heinz Stockheim, Heribert Klein, Dino Conti Mica, CC-Präsident Michael Laumen, Rolf Förster, Stefan Kleinehr, Spiesratze-Ehrenmitglied Erich Breininger nebst Gattin, Füchschen-Chef Peter König und, und, und . . . Allein das Equipment (Bühne, Zelt, Stehtische, Bierzelt-Garnituren etc.) muss für Spiesratze-Verhältnisse ein Vermögen gekostet haben.

Bilks Schützenchef Hans-Wille Caspers präsentiert den Gästepokal.

Bilks Schützenchef Hans-Dieter Caspers präsentiert den Gästepokal.

Schon zwei Tage später veranstaltete der Derendorfer Schützenverein während seines Schützenfestes das Gästeschießen auf der Anlage am Vogelsanger Weg. Hans-Dieter Caspers, der Bilker Schützenchef (!), holte schließlich den Vogel von der Platte und darf sich nun ein Jahr über den Titel Derendorfer Gästekönig freuen. „Roll‘ schon mal den roten Teppich aus“, rief er auf der Heimfahrt seine Frau an, „dein König kommt nach Hause“. Auch die Spiesratze waren bei der Siegerehrung vertreten, denn Oberbaurat Bernhard Lück hatte sich als Pfandschütze ausgezeichnet (linker Flügel). Während der Siegerehrung kam Heinz-Willi Lang, 1. Chef der Derendorfer Schützen, auch auf die Spiesratze zu sprechen: „Als kleiner Steppke war ich häufig zu Gast bei den Spiesratzen, weil mein Vater dort Mitglied war. Das war noch zu Zeiten von Hans Ludwig Lonsdorfer.“
In der kommenden Session darf auch die 1. KG Grün-Weiß Ratinger Spiesratze auf ihr 8 x 11-jähriges Bestehen zurückblicken. Ihr Sommerfest feierten die Ratinger am 11. Juli auf Gut Lohof , ein großer landwirtschaftlicher Betrieb mit Reiterhof. Übrigens: Seit zwei Jahren wird auf Gut Lohof rund ein Viertel der benötigen Braugerste für die Privatbrauerei Schlüssel produziert. Der Braumeister aus der

Geschäftsführer Wilhelm Rosenbaum auf Gut Lohof

Geschäftsführer Wilhelm Rosenbaum auf Gut Lohof.

Altstadt sieht selber seine kontrollierte Braugerste vor den Toren Düsseldorf wachsen. „Aus der Region, für die Region“. Zum Sommfest waren neben den Langenfelder Spieß-Ratzen auch eine große Abordnung der Düsseldorfer Spiesratze vertreten: Bausenator Heinz Krudwig (Vorsitzender) mit Gattin, Schatzmeister Uwe Schnierer und Gattin, Diplom-Handlanger Wilhelm Rosenbaum (Geschäftsführer) und seine Frau sowie Oberbaurat Bernhard Lück und Wolf Göris. Prominenz war auf Gut Lohof ebenfalls vertreten: So gaben sich die ehemaligen Bundestagsabgeordneten Heinz Schemken (Velbert) und Detlef Parr (Heiligenhaus) die Ehre. Detlef Parr war einige Zeit auch Baas der Düsseldorfer Jonges.