Eller feierte 800-jähriges Jubiläum

 

Klaus Use

So präsentierte sich Klaus Use auf dem Fest in Eller: weißes Hemd mit Logo der Jrön-Wisse, kurze Lederhose, dazu die passenden Socken und Schuhe.

Burkard Brings

Moderator Burkard Brings bei der Arbeit.

Das ließ man sich in Eller nicht nehmen und feierte diesen außergewöhnlichen Geburtstag mit einem großen Fest auf dem Gertrudisplatz und in der angrenzenden Gumbertstraße am Wochenende 8. und 9. September 2018. Viele Vereine und Institutionen präsentierten sich auf dem zentralen Platz in Eller. Auch für die Kinder wurde viel geboten: Das Kettenkarussell drehte sich unaufhörlich, und das Kinderschminken war ebenfalls ein Renner.

Das Fest war aber auch ein Stelldichein der Karnevalisten. Die Moderation auf der großen Bühne oblag Burkard Brings, Präsident der KG Weißfräcke. In Eller war er aber für seinen Arbeitgeber (Rheinbote) als Moderator tätig. Die KG Jrön-Wisse Jonges hatten einen großen Getränkestand aufgebaut. Viele Mitglieder waren dort aktiv, so auch der Präsident der Jrön-Wisse, Klaus Use. Er ist ja außerdem als Literat im CC-Vorstand tätig. Besonders auffallend sein bajuwarisches Outfit. „Bist du schon auf dem Weg zum Oktoberfest nach München?“ wurde er gefragt- „Nein, das ist unsere neue Sommerkleidung. So fallen wir auf jeden Fall auf!“ Auch die Hötter Jonges und die Spiesratze wurden gesehen; Maria und Reinhard Nieswand von den „Bauhandwerkern“ ließen sich besonders den Imbiss gut schmecken.

Swinging FunfaresEchte karnevalistische Stimmung kam schon im September auf, nachdem die Swinging Funfares (Foto links) die Bühne betreten hatten. Bereits beim ersten Lied sang das Publikum kräftig mit. Ein Beweis dafür, wie toll die Stimmung in Eller war!

 

 

 

 

Fotos: Bernhard Lück