Friedhelm Funkel bleibt Fortuna-Trainer

Foto Esprit Arena 2017

Beim letzten Heimspiel der Saison 2016/17 sorgten 37.200 Zuschauer für eine prächtige Kulisse in der Esprit Arena.

Nur wenige Tage, nachdem Fortuna Düsseldorf den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft und mit 42 Punkten (Platz elf) noch ein respektables Ergebnis erzielt hatte, wurde der Vertrag mit Fortunas Trainer Friedhelm Funkel verlängert. Er wird also auch in der Ende Juli beginnenden Zweitliga-Saison 2017/18 wieder an der Seitenlinie sitzen oder stehen (wohl mehr stehen). Übrigens: Er erwartet ein deutlich besseres Abschneiden als in dieser Saison, dieses Ziel verriet er in einem Interview mit der Rheinischen Post. Na denn. Mehr als 37.000 Zuschauer in der Esprit Arena sahen am letzten Spieltag den 1:0-Erfolg über Erzgebirge Aue. Auch die leidgeprüften Fortuna-Fans hoffen auf eine bessere Saison.

Rosenmontag 2017

Rosenmontag 2017: Ein neues karnevalistisches Gesangsduo gab sein Debüt an der Wielandstraße – Friedhelm Funkel und Rainer Lieverscheidt von „Alt Schuss“.

Schon seit vielen Jahren beteiligt sich die Fortuna mit einem eigenen Wagen am Düsseldorfer Rosenmontagszug. So war es auch am 27. Februar 2017, als der Fortuna-Wagen mit prominenter Besatzung für viel Aufsehen bei den Jecken am Straßenrand sorgte. Trainer Friedhelm Funkel war ebenfalls mit an Bord, und er feierte kräftig mit auf der „After-Zoch-Party“ im Brauereiausschank Frankenheim an der Wielandstraße. Dorthin verschlägt es nach dem Umzug nicht nur die Spiesratze, sondern auch die Fortuna. Denn die Privatbrauerei Frankenheim sponsert neben den Spiesratzen auch den Düsseldorfer Zweitligisten. So ist es nachvollziehbar, dass sich auch einige Fortuna-Offizielle und Fans unter das närrische Volk mischten.

Fotos: Bernhard Lück (1), Ralf Krudwig (2)

Rosenmontag 2017

Rosenmontag 2017: Ein Bild für die Ewigkeit – Friedhelm Funkel hält die Enkeltochter des Vorsitzenden Heinz Krudwig im Arm.